PG-Naturpharma +49 (8071) 90 84-0 info@pg-naturpharma.de

Glandol bei Neurodermitis

Was ist Neurodermitis?

Bei Neurodermitis (atopische Dermatitis) kommt es zu einer Entzündungsreaktion der Haut, die chronisch besteht oder schubweise auftritt. Typische Symptome sind ein oft starker Juckreiz sowie schuppige und trockene Haut. Sowohl erbliche Faktoren als auch Umwelteinflüsse begünstigen Neurodermitis in ihrer Entstehung. Zudem können zahlreiche Stoffe aus der Umwelt, aber auch psychische Faktoren Schübe auslösen oder verstärken.

Was ist die Ursache für Neurodermitis?

Eine mögliche Ursache für die Erkrankung an Neurodermitis ist ein genetischer Defekt des Patienten bei der Umwandlung von Linolsäure in Gamma-Linolensäure, einem wichtigen Baustein für die Bildung von Hautfett. Hautfett hält unsere Haut geschmeidig und wirkt wie ein Schutzschild gegen Bakterien und Keime. Ein Defekt dieser natürlichen Hautbarriere begünstigt die Entstehung.

Wie kann ich Neurodermitis behandeln?

Die Therapie erfolgt idealerweise äußerlich und innerlich. Äußerlich wirken Cremes oder Salben antibakteriell und entzündungshemmend. Innerlich beeinflussen Tabletten, Kapseln oder Infusionen die Ursache der Erkrankung.
Das Kombiprodukt Glandol® folgt genau diesem Prinzip: Die Neurodermitis-Creme Glandol® lindert die äußerlichen Symptome, wie Juckreiz und Exzembildung . Gleichzeitig versorgt Glandol® ATOP den Körper mit Fettsäuren, die zur Regeneration der Haut notwendig sind.


icon-dot

Ausgezeichnet.org
Erstellen Sie eine neue Liste