Aktivkohle-Hausmittel gegen Durchfall und Blähungen

Blähungen und Durchfall sind häufige Verdauungsprobleme, die meist durch hastiges, schnelles Essen entstehen. Wenn dabei zu viel Luft geschluckt wird oder die Nahrung zu große Stücke enthält, sind Magenkrämpfe, Blähungen und Durchfall die Folgen. Aktivkohle ist ein bewährtes Hausmittel, das gegen Durchfall-Erkrankungen und Blähungsprobleme wirkt. Die sogenannte medizinische Kohle zählt zu den ältesten bekannten Arzneimitteln und wurde bereits im Altertum von den Ägyptern und Griechen verwendet. Produkte, die medizinische Kohle enthalten, gehören in jede gut sortierte Hausapotheke. Aktivkohle wird nicht nur bei Magen-Darm-Problemen verwendet, sondern ist auch Bestandteil zahlreicher Kosmetik-Produkte. Durch die regelmäßige Einnahme medizinisch wirksamer Kohle können Darmbeschwerden gelindert und unangenehme Blähungen vermieden werden.

Was ist Aktivkohle?

Aktivkohle ist ein Kohlenstoff mit einer hohen Porosität. Medizinische Kohle besitzt die besondere Eigenschaft, gleichzeitig großporig wie ein Schwamm zu sein und nach der Verwendung in kleinste Teilchen zu zerfallen. Die hohe Bindungsfähigkeit, mit der medizinische Kohlenstoffpartikel andere Stoffe wie gefährliche Chemikalien, Toxine und Geruchsmoleküle binden, ist einzigartig. Zur Herstellung medizinischer Kohle werden pflanzlichen Rohstoffe wie Torf, Nussschalen oder Baumrinden verwendet. Aktive Kohle zählt zu den wirksamsten Mitteln, mit denen du Durchfallerkrankungen und Blähungen behandeln und vorbeugen kannst. Bei medizinischer Kohle handelt es sich um ein vollkommen natürliches Produkt, da es aus der Verkohlung organischer Stoffe entsteht. Während der Produktion wird die Kohle mithilfe oxidierender Gase wie Luft oder Wasserdampf bei hohen Temperaturen aktiviert. Mikroskopisch kleine Poren in der medizinischen Kohle sorgen dafür, dass Giftstoffe über das Verdauungssystem aus dem Körper ausgeschleust werden. Kohletabletten sind ein bewährtes Hausmittel mit zuverlässiger Wirkung und vielen Vorteilen:

  • Auch für Kinder und Schwangere geeignet
  • Sichere Anwendung, gute Verträglichkeit
  • Natürlicher Wirkstoff
  • Praktisch für die Hausapotheke und auf Reisen

Medizinische Kohle ist speziell bei akutem und chronischem Durchfall wirksam. Bei einer Durchfallerkrankung gelangen Mikroben und Bakterien durch den Magen in den Darm. Dort kommt es infolge einer Vermehrung der Erreger zu einer Darminfektion. Meist spürst du nach dem Genuss ungewohnter Nahrungsmittel starke Darmbewegungen und Blähungen. Der Körper versucht, sich durch häufige und heftige Durchfälle der aufgenommenen Nahrung und des dünnflüssigen Darminhalts zu entledigen. Akuter Durchfall entsteht auch durch Unverträglichkeiten von Medikamenten oder bei Vergiftungen durch Salmonellen. Die Gefahr von Durchfällen lauert häufig in nicht einwandfreiem Trinkwasser oder in mangelhaft gereinigten Nahrungsmitteln. Stress, Ängste und Aufregungen können auch Durchfall auslösen. Obwohl eine Durchfallerkrankung sehr unangenehm ist, bessern sich die Symptome durch die Einnahme medizinischer Kohle sehr rasch. Durch die große Oberfläche der Kohlepartikel können sich Durchfall-Erreger, Bakteriengifte und organische Substanzen anlagern und werden danach beim nächsten Toilettengang einfach ausgeschieden. Medizin-Kohle ist in Tablettenform oder als Granulat rezeptfrei erhältlich. Sie wirkt als Hausmittel auch gut bei Blähungen, die eine natürliche Folge der Gasbildung im Darm sind. Meist werden Gase problemlos vom Körper absorbiert und anschließend über die Lunge ausgeschieden.

Bei ständig auftretenden Blähungen handelt es sich jedoch um eine übermäßige Gasbildung, die der Organismus nicht mehr selbstständig eliminieren kann. Die überflüssigen Gase werden dann häufig unter deutlich hörbaren und oft schmerzlich spürbaren Blähungen über den Darmausgang abgeleitet. Gegen unangenehme Blähungen kannst du dir mit der regelmäßigen Einnahme medizinischer Kohle selbst helfen. Als Naturprodukt besitzt Medizin-Kohle keine unerwünschten Nebenwirkungen und sorgt mit ihrer zuverlässigen Wirkung dafür, dass Blähungen innerhalb kurzer Zeit verschwinden. Gegen Blähungen solltest du rechtzeitig etwas unternehmen, denn die hochgiftigen Fäulnisgase können sowohl das Verdauungssystem und die natürliche Darmflora auf Dauer schädigen. Außerdem belasten Blähungen den gesamten Körper. Um den Organismus vor schleichender Selbstvergiftung zu schützen, kannst du Medizin-Kohle als wirksames Hausmittel verwenden. Ein gehäuftes Auftreten von Blähungen und Durchfällen ist ein Anzeichen für eine ungenügende Verwertung der Nahrung.

Ein Ungleichgewicht der Darmflora äußert sich durch Blähungen und kann zu Durchfällen führen. Wenn du gesunde Lebensmittel wie bestimmte Obst- und Gemüsesorten nicht verträgst und dein Körper auf den Verzehr mit Blähungen oder Durchfällen reagiert, solltest du etwas unternehmen. Unangenehme Blähungen treten auch in Verbindung mit einem schwachen Immunsystem auf. Eine gesunde Darmflora ist die wichtige Basis für ein gut funktionierendes Immunsystem. Eine gestörte Darmflora reduziert die Abwehrmöglichkeiten des Körpers gegenüber eindringenden Keimen und Bakterien. Gleichzeitig wird der Organismus bei Blähungen durch giftige Fäulnisgase angegriffen. Bei häufigen Blähungen und Durchfällen empfiehlt sich der Einsatz eines natürlichen Mittels. Aktivkohle ist ein bewährtes Hausmittel, das seit dem Altertum zur Behandlung von Magen-Darm-Beschwerden verwendet wird. Der Vorteil natürlich wirkender Mittel liegt darin, dass keinerlei Nebenwirkungen auftreten und der Körper nicht durch chemische Wirkstoffe zusätzlich belastet wird. Um die Beschwerden schnell loszuwerden, solltest du Aktivkohle bereits beim Auftreten erster Symptome verwenden. Die Dosis ist vom Körpergewicht abhängig und wird auf dem Beipackzettel der Kohletabletten oder Granulate genau angegeben. Aktivkohletabletten kannst du bei Bedarf in einem großen Glas Wasser auflösen oder als ganze Tablette schlucken. Medizinisches Kohlepulver kann ebenfalls in Wasser gerührt eingenommen werden. Die Behandlung mit Aktivkohle solltest du solange fortsetzen, bis deine Beschwerden abgeklungen sind und dein Stuhlgang sich wieder verfestigt hat. Erfahrungsgemäß ist dies innerhalb von drei Tagen der Fall.

Wie wird Aktivkohle hergestellt?

Medizinische Kohle ist ein traditionelles Hausmittel, das gegen Durchfall und Blähungen wirkt. Das Arzneimittel wird entsprechend den Regeln des Europäischen Arzneibuchs hergestellt. Unter starker trockener Hitze verflüchtigen sich die Begleitsubstanzen, bis am Ende nur der Kohlenstoff übrig bleibt. In Magen und Darm wirkt medizinisch aktive Kohle wie ein Schwamm, der alle ungesunden Partikel aufsaugt. Das Kohleprodukt bindet gefährliche Substanzen im Magen-Darm-Trakt und unterstützt deren Ausscheidung aus dem Körper. Da die aktive Kohle Gifte und Säfte absorbiert, wirkt sich die Einnahme bei Verdauungsbeschwerden, wie Durchfall und Blähungen, positiv aus. Heutzutage werden zur Gewinnung von medizinischer Kohle hauptsächlich Naturfasern wie Harthölzer, Torfmoos, Bambus, Kokosnuss-Schalen und Olivenkerne verwendet. Diese Aktivstoffe werden zunächst verkohlt, bevor sie im weiteren Herstellungsprozess mit Wasserdampf oder Luft bei höchsten Temperaturen von bis zu 1.000 Grad Celsius aktiviert werden. Dadurch entsteht aus pflanzlichen, mineralischen, tierischen und petrochemischen Grundstoffen Aktivkohle, die bei Blähungen und Durchfall zuverlässig hilft. Medizinische Kohle ist auch als schwarzes Mineral bekannt und wird nach der Einnahme nicht verdaut. Dadurch kann der Körper alle an die aktive Kohle gebundenen Stoffe einfach wieder ausscheiden. Zur Linderung bei Durchfall und Blähungen eignen sich Kohletabletten, die auch für unterwegs und auf Reisen ideal sind, weil du sie einfach einnehmen kannst. Medizinisch wirksame Kohle ist vielseitig einsetzbar. Sie wirkt gut bei:

  • Durchfallerkrankungen
  • Blähungen
  • Magen-Darm-Krämpfen
  • Vergiftungen

Die ausgezeichnete Wirkung der medizinischen Kohle beruht auf ihren Gift bindenden Eigenschaften. Medizinische Kohle absorbiert die Giftstoffe im Magen und Darm und besitzt dadurch auch eine positive Wirkung auf das Hautbild. Deshalb ist Medizin-Kohle sogar als Anti-Aging-Mittel im Gespräch. Wissenschaftlich gibt es dafür aber noch keinen Beweis. Wenn du das schwarze Mineral zur Behandlung von Durchfall oder Blähungen verwendest, solltest du gleichzeitig genügend trinken, denn die Medizin-Kohle kann auch Flüssigkeiten binden. Dieser Effekt ist bei Durchfall notwendig, damit der Stuhl gefestigt und Giftstoffe besser ausgeschieden werden können. Damit es dabei nicht zu einem Flüssigkeitsmangel kommt, solltest du Kohletabletten immer mit einem großen Glas Wasser einnehmen.

In welchen Produkten ist Aktivkohle enthalten und wozu wird diese verwendet?

Das schwarze, kohlenartige Pulver ist in vielen Kosmetikprodukten enthalten. Die Substanz steckt beispielsweise in Zahncreme, Gesichtsmasken und sogar in Smoothies. Das Hauptaufgabengebiet der medizinischen Kohle liegt jedoch in ihrer Funktion als Hausmittel gegen Blähungen und Durchfall. Sie wurde speziell zur Anwendung bei Magen-Darm-Störungen entwickelt und hilft ebenfalls bei Durchfallerkrankungen auf Reisen, die durch Umstellung auf ungewohnte Ernährung entstehen. Aktivkohle sorgt für Linderung bei:

  • Blähungen
  • Völlegefühl
  • Erbrechen
  • Durchfall

Wenn du bei Durchfall gleichzeitig unter Fieber leidest, solltest du auf die Einnahme medizinischer Kohle verzichten und vorsichtshalber deinen Hausarzt aufsuchen. Kohletabletten binden Bakterien und Schadstoffe an sich und machen diese unschädlich. Das schwarze Multitalent zählt deshalb zu den bewährten Hausmitteln.

Kann Aktivkohle mit anderen Medikamenten zusammen genommen werden?

Obwohl medizinische Kohle ein Naturprodukt ist, solltest du die Gebrauchsanweisung genau beachten, damit es nicht zu unerwünschten Begleiterscheinungen kommen. Bei fehlerhafter Einnahme oder bei Überdosierung musst du deinen Hausarzt konsultieren. Eine direkte Wechselwirkung mit anderen Medikamenten ist zwar nicht zu befürchten, allerdings absorbiert die Medizin-Kohle auch andere Arzneimittel und kann dadurch deren Wirksamkeit einschränken. Wenn du regelmäßig Medikamente einnehmen musst, ist es sinnvoll, mit dem Arzt zu sprechen, ob medizinische Kohle für dich geeignet ist.

In welcher Dosierung sollte Aktivkohle eingenommen werden? Gibt es Nebenwirkungen?

Blähungen sind unangenehme und schmerzhafte Beschwerden, die durch eine verstärkte Gasentwicklung im Magen-Darm-Trakt entstehen. Bei Blähungen und Durchfallerkrankungen wirken Hausmittel wie Medizin-Kohle ebenso gut wie chemische Produkte, ohne dass Nebenwirkungen zu befürchten sind. Die Dosierung medizinischer Kohle hängt von der Stärke der Beschwerden und vom Körpergewicht ab. Achte auf die Gebrauchsanleitung, damit du Kohletabletten richtig dosierst und überschreite nicht die empfohlene Verzehrmenge. Als wirksames Hausmittel trägt medizinisch wirksame Kohle dazu bei, deinen Darm zu entkrampfen und zu entspannen. Gase im Darm werden durch die Medizin-Kohle absorbiert. Deshalb spürst du bald nach der Einnahme der Kohletabletten eine deutliche Linderung deiner Beschwerden. Am besten nimmst du Medizin-Kohle vor einer Mahlzeit ein. Wenn du öfter unter starken Blähungen leidest, ist es sinnvoll, dreimal täglich jeweils zwei Aktivkohle-Tabletten mit einem großen Glas Wasser zu den Hauptmahlzeiten einzunehmen. Bei richtiger Anwendung entstehen keinerlei Nebenwirkungen. Die Wirkung medizinischer Kohle ist rein physikalisch, denn das Produkt wird unverdaut wieder ausgeschieden. Deshalb kommt es äußerst selten zu ungewohnten Begleiterscheinungen. Nur bei übermäßiger Einnahme können Nebenwirkungen wie Erbrechen oder Verstopfungen auftreten. Zu den harmlosen Zusatzwirkungen, die von medizinischer Kohle verursacht wird, zählt die Schwarzfärbung des Stuhls. Dies wird durch die Kohlenstoffpartikel, die in den Kohletabletten enthalten sind, hervorgerufen und ist vollkommen harmlos.

Kohletabletten sind rezeptfrei erhältlich und sollten in keiner Reiseapotheke fehlen. Der Wirkstoff der Aktivkohle schützt dich zuverlässig vor Durchfall, wenn du in anderen Ländern ungewohnte Speisen ausprobierst. Wenn du unter Durchfall leidest, kannst du bis zu vier Mal am Tag eine Kohletablette einnehmen. Abhängig von der Stärke der Symptome genügt es, täglich zwei bis vier Tabletten zu schlucken. Die Einnahme medizinischer Kohle erfolgt am besten auf leeren Magen. Du kannst Medizin-Kohle auch in Wasser auflösen und vor dem Essen trinken. Eine Behandlung mit medizinischer Kohle solltest du so lange fortführen, bis dein Stuhlgang sich wieder normalisiert hat und der Durchfall vorbei ist. Wenn du länger unter als drei Tage unter Durchfall leidest und sich deine Beschwerden trotz der Einnahme von Kohletabletten nicht bessern, ist es ratsam, den Arzt aufzusuchen. Kohletabletten eignen sich sowohl für Erwachsene und Kinder. Die Dosis für Kinder muss jedoch dem Alter angepasst werden. Während Erwachsene pro Tag bis zu vier Tabletten einnehmen, genügt bei Kindern meist eine oder sogar eine halbe Tablette. Bei kleinen Kinder werden Kohletabletten in etwas Wasser aufgelöst ihren Brei gerührt. Kohletabletten können auch von Schwangeren eingenommen werden, da sie keine negativen Nebenwirkungen besitzen und für das ungeborene Kind vollkommen ungefährlich sind. Diabetiker kalkulieren pro eingenommene Kohletablette 0,006 Broteinheiten ein. Obwohl medizinische Kohle als Hausmittel gegen Blähungen und Durchfall keinerlei gefährliche Eigenschaften besitzt, sollten sich Allergiker vor der Einnahme über die weiteren Bestandteile und Inhaltsstoffe der Produkte informieren.

Medizinische Kohle schränkt weder die Fähigkeit zum Bedienen unterschiedlicher Maschinen noch die Verkehrstüchtigkeit ein. Von der Größe her sind die Kohletabletten so klein, dass sie auch von kleinen Kindern leicht geschluckt werden können. Wenn du nicht gern Tabletten oder Kapseln schluckst, kannst du sie auch in Wasser auflösen und so problemlos einnehmen. In der Stillzeit ist es besser, auf die Einnahme von Kohletabletten zu verzichten oder vorsichtshalber den Arzt um Rat zu fragen. Bei Kindern, die medizinische Kohle einnehmen, sollte darauf geachtet werden, dass es nicht zu einem Flüssigkeitsverlust kommt. Durch häufiges Trinken von Wasser oder Tee erhält der Körper ausreichend Flüssigkeit und Beschwerden wie Durchfälle oder Blähungen klingen bei gleichzeitiger Einnahme medizinischer Kohle schneller ab. Die Wirkstoffe der Aktivkohle gelangen nicht in den Blutkreislauf, sondern werden unverdaut wieder ausgeschieden. Deshalb zählt medizinische Kohle zu den wirksamsten Mitteln gegen Durchfall und Blähungen, das den Körper nicht belastet und die Beschwerden schnell lindert. Medizin-Kohle, die ausschließlich aus pflanzlichen Ausgangsmaterialien hergestellt wird, ist ein bewährtes, gut wirksames und gesundheitlich unbedenkliches Heilmittel. Unangenehme Blähungen und Reisedurchfall können mithilfe von Kohletabletten schnell und unkompliziert behandelt werden.